Bonus-Programm

Damit die Adolf-Reichwein-Schule ihre Schülerinnen und Schüler optimal fördern und zu bestmöglichen Ergebnissen führen kann, erhält die Schule zusätzliche Mittel aus dem Bonus-Programm.

Die Zulagen des Bonus-Programms werden von der Schule mit eigenen kreativen Ideen eingesetzt, beispielsweise in den Bereichen Kunst, Theater und Musik. Zudem werden die Gelder genutzt, um die Schulsozialarbeit zu stärken und um die Elternarbeit zu intensivieren. Dadurch kann die Schule zunehmend eigene Akzente setzen.

Die Mitglieder der Schul-/und Gesamtkonferenz haben für 2016 folgende Projekte und Arbeitsschwerpunkte beschlossen:

- Projekt „Cool bleiben, Respekt zeigen“

- Time-Out-Raum (TOR)

- Liftkurse/ Lernförderung

- Theater- und Tanzprojekte/ TanzZeit

- Schulsozialarbeit

- Schülerfirmenarbeit (Fachkraft für das Kids-Café)

- Sprachförderung

- Essensausgabe in der Schulkantine

- Spiel- und Bastel-AG (Übungsleiterin)

- Trommel-AG (Trommler)

- Computer-AG

- Yoga für Schüler/innen

- Geschichtsprojekt Adolf-Reichwein